Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

ITB Responsible Destination Day

Kategorie
Destinations

Datum
4. März 2020

Zeit
10:45 - 17:45 Uhr

Ort
CityCube Berlin, Saal A1

Strategien und Best Practice-Beispiele wichtiger Tourismusregionen, Empfehlungen für die Optimierung des Destination-Management.

Tagesmoderation:

Dr. David Ermen, Managing Director, Destination Capacity

Veranstaltungen

10:45 - 11:00 Uhr

Referent:
Dr. David Ermen, Managing Director, Destination Capacity

  • Exklusiv auf der ITB: der neue OECD-Report „Tourism Trends and Policies 2020”.
  • Kosten und Nutzen des Tourismus für Destinationen. 
  • Implikationen des nachhaltigen Tourismus-Wachstums. 
  • Wertvolle Einsichten in internationale Best Practice-Beispiele. 
  • Im Fokus: Die Partizipation am Nutzen des Tourismus, die Optimierung der Vernetzung, Nachhaltigkeit als neue Norm, Technologie als Instrument des Destination Management, neue Messinstrumente.
  • Auf dem Panel: Reiseveranstalter aus wichtigen Quellmärkten, ländliche und städtische Tourismusdestinationen in Europa und Asien.

Impulsreferat:
Alain Dupeyras, Head of Regional Development and Tourism, OECD

Moderation:
Dr. David Ermen, Managing Director, Destination Capacity

Podiumsgäste:
Alain Dupeyras, Head of Regional Development and Tourism, OECD
Ingo Lies, Gründer & Geschäftsführer, Chamäleon Reisen

-In Kooperation mit UNWTO-

  • Klimaschutzziele der UN Climate Change Conference COP 25 in Madrid.
  • Ehrgeizige Klimaschutzziele auch im Tourismus.
  • Inwieweit ist der globale Tourismus betroffen? 
  • Wie sieht das von der UNWTO verfolgte „high ambition scenario“ zu Klimaschutzmaßnahmen im globalen Tourismus aus? 
  • Welches sind die Highlights der top-aktuellen UNWTO-Studie? 
  • Findet sich Reiseverzicht auf der Empfehlungsliste?  

  • Expeditionskreuzfahrten: ein schnell und stark wachsendes Marktsegment. 
  • Einzigartigkeit, Authentizität und Luxus auf kleinen High Tech-Schiffen auf ultraexklusivem Komfortlevel in abgelegenen Weltregionen.
  • Welche operationellen und logistischen Herausforderungen sind in abgelegenen Weltregionen zu bewältigen? 
  • Wie gehen Reedereien mit den ökologischen Herausforderungen um? 
  • Wie lassen sich Expeditionskreuzfahrten umweltverträglich gestalten und Luxus und Nachhaltigkeit in Einklang bringen? 
  • Vor allem aber: Führt die angekündigte Armada von Neubauten nun zum Overtourism auch in der Arktis und Antarktis? 

Moderation:
Thomas P. Illes, Kreuzfahrtanalyst, Hochschuldozent und Fachjournalist

Podiumsgäste:
Ove Dimmen, Sales Manager, Ulstein Werft
Mike Louagie, Freelance Cruise & Ferry Photographer/Writer/Consultant
Robin West, Vice President of Expedition Operations & Planning, Seabourn

-In Kooperation mit ARGE Lateinamerika-

  • Langstreckenflüge: das Gegenteil von Nachhaltigkeit!?
  • Aber: Viele Tourismusdestinationen sind nur mit Langstreckenflügen erreichbar. 
  • Können Fernreise-Destinationen noch mit gutem Gewissen angesteuert werden? 
  • Wie können die Bemühungen von Tourismus-Unternehmen, internationalen Schutzorganisationen und nachhaltig handelnden Ländern aktiv durch einen verantwortlichen Tourismus gefördert werden? 
  • CO2-Emissionshandel und -Kompensation als Lösung?
  • Werden die weltbesten Nachhaltigkeits-Destinationen bald vom Tourismus abgehängt?

Moderation:
Andreas M. Gross, 1. Vorsitzender, ARGE Lateinamerika

Podiumsgäste:
Dr. Frano Ilic, Pressesprecher, Studiosus Reisen
Stefan Schmidt, MdB, Bündnis 90/Die Grünen

  • How to create a competitive advantage for attractive and livable urban destinations
  • The disruptive power of mobile applications, technology, big data, augmented reality and new social media bears a lot of chances for destinations and tour operators to create a new visitor experience.
  • Becoming a smart urban destination requires a well thought and integrated approach.
  • The World Tourism Cities Federation (WTCF) has just recently released the “Global Report on Smart Tourism in Cities” sharing the results of a comprehensive research on smart tourism in urban destinations.
  • This panel aims at providing a platform for learning about the outcome and conclusions made in the WTCF research.
  • At the same time, it intends to give all stakeholders a stage to share their experiences in implementing smart initiatives and use technology as a tool to create extraordinary experiences and enable visitors to better enjoy their stay in a destination.

  • City Tourism in Metropolitan Areas
  • Nachhaltigkeit und Umweltschutz von Städten
  • Smart Cities und Digitalisierung 
  • Konzepte zur Vermeidung und Anpassung an Overtourism 
  • Umgang mit der Sharing Economy
  • Future Destination Management 

  • Vernachlässigung von Nachhaltigkeit zerstört Umwelt und Kultur, lässt die lokale Bevölkerung aufbegehren und schreckt Touristen ab.
  • Nachhaltigkeit: wichtigster Grundsatz der Destinationsplanung in Zukunft.
  • Heute: erhebliche Unterschiede der Nachhaltigkeits-Performance. 
  • Erfolgsformeln von Best Practice-Ländern aus aller Welt.
  • Mit welchen Politikmaßnahmen lassen sich Nachhaltigkeitsfortschritte erreichen und welche Maßnahmen bringen keinen Erfolg? 
  • Welche wirtschaftlichen Erfolge bringen Nachhaltigkeitsfortschritte? Welches sind die schwierigsten Hürden?