Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Veranstaltungsdetails

ITB Tourism for Sustainable Development Day

BMZ Logo de

Kategorie
Nachhaltigkeit

Datum
5. März 2020

Zeit
15:00 - 17:55 Uhr

Ort
CityCube Berlin, Saal A1

Seit Jahrzehnten verzeichnet der Tourismus ein stetiges Wachstum. Insbesondere aufstrebende Entwicklungs- und Schwellenländer schöpfen ihr touristisches Potenzial zunehmend aus. Bereits jetzt ist der Tourismus für viele der Länder der bedeutendste Devisenbringer und ein wichtiger Sektor für Arbeitsplätze. Neben Chancen birgt das Wachstum des Tourismus auch Risiken. Damit der Tourismus langfristig zu einer nachhaltigen Entwicklung in den Destinationen beitragen kann, muss die Entwicklung aktiv begleitet werden. Nur so können wir Voraussetzungen dafür schaffen, dass touristische Räume auch lebenswerte Räume sind und bleiben.

Zum vierten Mal veranstaltet das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in diesem Jahr den ITB Tourism for Sustainable Development Day. Nach der Eröffnung durch den Parlamentarischen Staatssekretär Norbert Barthle werfen wir einen Blick auf unterschiedliche Brancheninitiativen im Tourismus. Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft bündeln ihre Kompetenzen und Ressourcen, um komplexen Herausforderungen zu begegnen. Mit den Expertinnen und Experten diskutieren wir gemeinsam, wie die unterschiedlichen Initiativen aufgebaut sind und welche Faktoren entscheidend sind, um langfristig erfolgreich agieren zu können.

Im zweiten Panel des Tages schauen wir auf das große Potenzial von Frauen für den Tourismussektor in unseren Partnerländern. Frauen und Mädchen werden oftmals durch einen mangelnden Zugang zu Bildung sowie durch kulturelle Erwartungen und die damit verbundene Geschlechterwahrnehmung auf dem Arbeitsmarkt und am Arbeitsplatz selbst benachteiligt. So bleiben viele Chancen für weibliches Unternehmertum ungenutzt. In der Diskussion zeigen Expertinnen Perspektiven und Entwicklungspotenziale auf.


Tagesmoderation:

Monika Jones, Internationale Konferenzmoderatorin, DW Business Anchor

Veranstaltungen

15:00 - 15:05 Uhr

Referentin:
Monika Jones, Internationale Konferenzmoderatorin, DW Business Anchor

15:05 - 15:25 Uhr

Referent:
Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

15:25 - 15:45 Uhr

Moderation:
Monika Jones, Internationale Konferenzmoderatorin, DW Business Anchor

Podiumsgäste:
Hon. Mmamoloko Nkhensani Kubayi-Ngubane, Minister of Tourism, South Africa

  • Immer öfter bündeln Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft ihre Kompetenzen und Ressourcen, um Herausforderungen gemeinsam anzugehen – so auch im Tourismus. 
  • Die Themen, Strategien und Zielsetzungen sind dabei vielfältig: Von Menschenrechten über Biodiversität bis hin zu den Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt.
  • Wie solche Initiativen gelingen, welchen Herausforderungen sie gegenüberstehen und welche Konstellationen und Rahmenbedingungen eine arbeitsfähige Partnerschaft begünstigen oder limitieren, diskutieren wir gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern führender Brancheninitiativen der Tourismuslandschaft in Deutschland und Europa. 

Impulsreferat:
Susanne Salz, Head of Project, Plattform für Multi-Akteurs-Partnerschaften zur Umsetzung der Agenda 2030, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Moderation:
Monika Jones, Internationale Konferenzmoderatorin, DW Business Anchor

Podiumsgäste:
Joerg Boeckeler, Member of the Executive Committee, International Tourism Partnership (ITP)
Antje Monshausen, Leiterin der Arbeitsstelle Tourism Watch, Brot für die Welt, Vorstandsvorsitzende, Roundtable Human Rights in Tourism e.V.
Kirstin Rossgoderer, Programmleiterin, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Branchendialog Tourismus für nachhaltige Entwicklung
Susanne Salz, Head of Project, Plattform für Multi-Akteurs-Partnerschaften zur Umsetzung der Agenda 2030, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
Masaru Takayama, Chair & Founder, Asian Ecotourism Network (AEN)

  • Die Stärkung von Frauen ist eine der effektivsten Möglichkeiten, positive Veränderungen in Entwicklungs- und Schwellenländern herbeizuführen. 
  • Unternehmerinnen und Gründerinnen können durch entmutigende soziale und kulturelle Gegebenheiten, ein niedriges Niveau an unternehmerischen Qualifikationen, Schwierigkeiten beim Zugang zu Gründungsfinanzierung und politische Rahmenbedingungen behindert werden. 
  • Der Tourismussektor bildet da keine Ausnahme. Während Frauen zudem den Großteil der Arbeitskraft im Tourismussektor stellen und gegenüber anderen Branchen überdurchschnittlich vertreten sind, findet man sie in den Führungsebenen immer noch selten. 
  • Mit den Panelistinnen diskutieren wir, wie Tourismus ein Chancensektor für Gründerinnen in unseren Partnerländern sein kann – insbesondere in Anbetracht einer Welt, die sich rasant verändert und täglich neue Technologien oder digitale Lösungen auf den Markt wirft. 
  • Die Erfahrung zeigt: je dynamischer der Sektor, desto größer die Möglichkeiten für eine breite Teilhabe. 
  • In der Veranstaltung sollen Perspektiven und Entwicklungspotenziale aufgezeigt werden. 
  • Darüber hinaus diskutieren wir bestehende Herausforderungen und Widerstände hinsichtlich Gleichberechtigung, Teilhabe und Zugangsmöglichkeiten im Tourismus aus Perspektive von Unternehmerinnen und Tourismusexpertinnen. 

Impulsreferat:
Johanna Klotz, Referentin, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Referat Menschenrechte, Gleichberechtigung, Inklusion

Moderation:
Dr. Merjam Wakili, Freiberufliche Moderatorin, Trainerin und Beraterin

Podiumsgäste:
Neha Arora, Gründerin, Planet Abled
Karla Luzette Beteta Brenes, Agentur für Wirtschaft und Entwicklung
Angela Kalisch, Chair, Equality in Tourism International
Julia Karst, Projektleiterin, Förderung von Unternehmerinnen und Unternehmensgründung von Frauen, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

17:45 - 17:55 Uhr

Referentin:
Monika Jones, Internationale Konferenzmoderatorin, DW Business Anchor