Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Masaru Takayama

Masaru Takayama wurde in Kyoto (Japan) geboren. Sein Studium der Meereswissenschaften und eine Weltreise verdeutlichten ihm positive ökologische, wirtschaftliche und sozio-kulturelle Effekte des Tourismus. Motiviert durch die Entwicklungen des nachhaltigen Tourismus in Costa Rica, setzte sich Masaru auch für eine nachhaltige Entwicklung durch Tourismus in Japan ein.

2005 gründete er die „Japan Ecolodge Association“, die erste Organisation in Asien mit GSTC (Global Sustainable Tourism Council) anerkannten Standards. Der Verband fusionierte 2015 mit dem „Asian Ecotourism Network“, um durch die Einrichtung einer Netzwerk-Plattform nachhaltigen Tourismus in der Region Asien-Pazifik zu fördern. Zudem wurde 2018 die „Japan Alliance of Responsible Travel Agencies“ (JARTA) gegründet mit dem Ziel, eine verantwortungsvolle Tourismuswirtschaft in Japan zu stärken.

Masaru Takayama hielt bereits zahlreiche wichtige Schlüsselfunktionen in weltweit tätigen Organisationen inne: u.a. Juror für die WTTC Tourism for Tomorrow Awards 2013-2015 und für die National Geographic World Legacy Awards 2015-2017, bis 2019 Mitglied des UN Multi-Stakeholder Komitees für das 10 YFP Sustainable Tourism Programm, autorisierter GSTC Trainer, Auditor und Trainer bei Green Destinations und Travelife sowie Mitglied des Japan Tourism Agency Sustainable Tourism Indicators Komitees.

Das „Asian Ecotourism Network“ (AEN) als eine regionale Initiative des Dachverbandes „Global Ecotourism Network“ (GEN) besteht aus 17 Ländern und einer Provinz in Asien-Pazifik. Sie bietet eine gemeinsame Plattform für Akteure aus dem Bereich nachhaltiger Tourismus und dient dem Wissenstransfer und Marketing sowie der Beratung und Geschäftsentwicklung in Richtung Nachhaltigkeit.

https://www.asianecotourism.org/
https://www.globalecotourismnetwork.org/
https://www.jarta.org/

Kontaktdaten

Masaru Takayama
Chair & Founder
Asian Ecotourism Network (AEN)

Takayama, Masaru

Veranstaltung

Donnerstag, 5. März 2020, 16.00 - 16.45 Uhr
CityCube Berlin, Saal A1