Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

ITB Expertenforum Wellness

Kategorie
Wellness

Datum
7. März 2019

Zeit
10:45 - 14:45 Uhr

Ort
City Cube, Saal A3

Bild!

Best-Practice-Beispiele und top-aktuelle Marktdaten.

Im Anschluß an die Vorträge stehen die Referenten außerhalb des Seminarraums für Gespräche zur Verfügung.


Tagesmoderation:

Michael Altewischer, Managing Partner, Wellness-Hotels & Resorts

Veranstaltungen

10:45 - 11:00 Uhr

Begrüßung:
Michael Altewischer, Managing Partner, Wellness-Hotels & Resorts

Der Spa- und Wellnessmarkt im Nahen Osten entwickelt sich stetig weiter. Mit Blick auf die einzelnen Spa- und Wellness-Einrichtungen zeigt sich, dass dieser anders positioniert und aufgestellt sind als Einrichtungen in Europa und speziell in Deutschland.

  • Worin liegen im Vergleich beider Regionen die Besonderheiten und vor allem Unterschiede?
  • Kann, insbesondere der deutschsprachige Markt, hier etwas lernen?
  • Wie sieht eigentlich das Spa der Zukunft aus?
  • Wohin gehen bzw. sollten die Entwicklungen gehen?

Referent:
Dr. Yasser Moshref, Managing Director, Premedion GmbH

Alle wissen es: die Ressource N° 1 im Spa sind die Mitarbeiter. Die schönsten Räume nutzen nichts, wenn keine Mitarbeiter vorhanden sind, die Gäste betreuen können. Kaum ein Wellnesshotelier ist heute nicht auf der Suche nach Mitarbeitern. Droht ihnen – ähnlich wie in anderen Dienstleistungsbranchen – die Schließung, weil sie keine Behandler mehr finden? Was sind die Gründe für den eklatanten Mitarbeitermangel im Spa? Ist es nur ein Phänomen im deutschsprachigen Raum? Wie sieht die Lage in anderen europäischen Ländern aus? Und was sind die Lösungen? Wilfried Dreckmann, seit über 10 Jahren als Berater im europäischen Spa Business tätig, kennt den Markt und beschreibt die Herausforderungen und mögliche Lösungen. Von „einfach, aber nicht kurzfristig“ bis „kurzfristig, aber nur vermeintlich einfach“.

Referent:
Wilfried Dreckmann, Spa Project

Wie entwickelt sich die deutsche Wellnesshotellerie? Welche Bedürfnisse hat der Gast heute? Und wie gehen Hoteliers damit um? Kennzahlen zum Wellnessmarkt sind eine wertvolle Orientierungshilfe für die Konzeption und Führung von Wellnesshotels und Spas. Seit 2004 befragen beauty24 und Wellness-Hotels & Resorts (WH-R) Gäste sowie Hoteliers nach den aktuellen Trends im deutschsprachigen Markt.

Referent:
Michael Altewischer, Managing Partner, Wellness-Hotels & Resorts

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) umfasst psychische Gesundheit unter anderem „subjektives Wohlbefinden, Unabhängigkeit, Kompetenz sowie die Selbstverwirklichung des eigenen intellektuellen und emotionalen Potenzials“. Aus der Perspektive einer positiven Psychologie kann die psychische Gesundheit die Fähigkeit des Einzelnen einschließen, das Leben zu genießen und ein Gleichgewicht zwischen den Aktivitäten des Lebens und der psychischen Belastbarkeit zu schaffen. Als diplomierte Mental Coach und Lebensberaterin hat Diana Sicher-Fritsch ein hierzu Gesundheitsmodell entwickelt. Gemeinsam mit ihren Gästen setzt sie während des Urlaubsaufenthaltes im MentalSpa Resort Fritsch am Berg am Bodensee erfolgreich alltagstaugliche Veränderungen in deren Lebensstil um.

Referentin:
Diana Sicher-Fritsch, Spa-Managerin & Coach, MentalSpa Resort Fritsch am Berg

Auf einen Blick – ein schneller Einblick in die Ergebnisse des Global Wellness Economy Monitor durchgeführt auf weltweiter Basis 2018/2019 von SRI International für das Global Wellness Institute.

Referentin:
Susie Ellis, Chairman CEO, Global Wellness Institut